Die Voraussetzungen für eine Studienplatzklage

Voraussetzungen für die StudienplatzklageFür eine Studienplatzklage gibt es bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, damit eine Klage begonnen werden und erfolgreich ablaufen kann. Die wichtigste Grundlage ist die Hochschulzugangsberechtigung. Zusätzlich dürfen, bei der Bewerbung an der Universität und den Anträgen zur Studienplatzklage, keine Formfehler unterlaufen. Darüber hinaus müssen die Fristen für die Studienplatzklage eingehalten werden und dürfen auf keinen Fall überschritten werden. Die erzielte Durchschnittsnote im Abitur und die Anzahl der Wartesemester ist für den Erfolg einer Studienplatzklage nicht ausschlaggebend.

 
Generell gilt bei der Studienplatzklage: je eher desto besser. Was heißt das für potenzielle Mandanten? Sie sollten nicht erst den Ablehnungsbescheid der Universität abwarten, sondern vorher aktiv werden! Interessenten für die Studienplatzklage sollten früh genug mit unserer Kanzlei in Kontakt treten, sodass wir gemeinsam eine Klage- und ggf. im Vorlauf eine Bewerbungsstrategie erarbeiten können. So können wir, gemeinsam mit unseren Mandanten, die Studienplatzklage möglichst erfolgreich verlaufen lassen. Eine Studienplatzklage kann sowohl zum ersten, als auch in höheren Fachsemestern erfolgen.

Alles Wichtige zur Studienplatzklage in unserer Broschüre.

Mehr Informationen unter:

Kostenlose Service-Nummer: 0800 555 87 87
Telefon: +49 (0) 5151 – 94 23 80 – 0
kontakt@studienplatzklage-info.de

Achtung: Studienplatzklage-Frist für Altabiturienten läuft ab

Sandra Sutmar studienplatzklage altabiturienten neuabiturientenDie AltabiturienFrist für das kommende Wintersemester 2017/2018 läuft bereits am 31. Mai 2017 ab! Alle Altabiturienten müssen eine Studienplatzklage durch unsere Anwältin Sandra Sutmar jetzt parallel zur Bewerbung einleiten!

Alle Informationen zur Studienplatzklage in unserer Broschüre.

Kostenlose Informationen unter:

Kostenlose Service-Nummer: 0800 555 87 87
Telefon: +49 (0) 5151 – 94 23 80 – 0
Telefax: +49 (0) 5151 – 60 969 1324
kontakt@studienplatzklage-info.de

Studienplatzklage zum Wintersemester 2017/18 frühzeitig planen

Studienplatzklage zum WintersemesterDieses Sommersemester erneut keinen Studienplatz im gewünschten medizinischen Studiengang bekommen? Leider geht es sehr vielen deutschen Abiturienten so – selbst denen, die ein sehr gutes Abitur abgelegt haben. Eine gute Möglichkeit, mit großen Erfolgschancen einen Studienplatz zu bekommen, ist die Studienplatzklage.

Jedes Semester halten Universitäten ungerechtfertigt Studienplätze zurück, die an Bewerber vergeben werden sollten. Hier setzen wir an mit einer Klage – deren Strategie wir zusammen mit unseren Mandanten im Vorfeld erarbeiten werden, um möglichst großen Erfolg zu haben. Im Voraus sollte jedoch durch den Mandanten eine reguläre Bewerbung über Hochschulstart erfolgen. Die Ortspräferenzen sollten vorher jedoch mit uns abgesprochen werden, da diese ebenfalls für den Erfolg einer späteren Klage eine Rolle spielen. Die Bewerbungsfrist für Altabiturienten endet bereits am 31. Mai, für Neuabiturienten am 15. Juli 2017!

Ein Antrag auf die Freigabe außerkapazitärer Studienplätze sollte früh erfolgen und nicht erst dann, wenn bereits die Ablehnbescheide der Universitäten empfangen werden. Zukünftige Kläger sollten unserer Kanzlei vor dem Stichtag – dem 31. Mai bzw. dem  15. Juli 2017 – das Mandat erteilen, sodass wir gemeinsam mit dem Kläger die beste Strategie erarbeiten können.

Informiere dich jetzt kostenlos bei unserer Kanzlei über den Ablauf einer Klage und lasse dich, persönlich auf dich abgestimmt, beraten.

Informationsbroschüre hier einsehen
Kontakt mit der Kanzlei aufnehmen
Alles Wissenswerte rund um die Studienplatzklage (Videos)