Keine HAM-Nat Einladung bekommen? – Studienplatzklage nutzen!

HAM-Nat nicht bestanden - StudienplatzklageWer in Deutschland Medizin studieren möchte, hat selbst mit einem guten Abiturdurchschnitt nicht die besten Chancen eine direkte Zulassung zum Medizinstudium zu bekommen. Die Konkurrenz der Medizinstudienbewerber in Deutschland – und auch in den anderen deutschsprachigen Ländern – ist sehr groß.

Der Auswahltest HAM-Nat, der von der Universität Hamburg, der Universität Magdeburg und der Charité Berlin angeboten wird, ist ein Weg sich von den anderen Bewerbern abzuheben. Eine aktive Anmeldung ist jedoch nicht möglich, denn nur die Bewerber bis zu einer bestimmten Durchschnittsnote (meist bis 1,8) werden von diesen drei Universitäten eingeladen. Darüber hinaus wird man nur zum Test eingeladen, wenn man eine der Universitäten als erste Ortspräferenz angegeben hat. Nur wenn man diese beiden Kriterien erfüllt, hat man eine Chance auf eine Einladung. Die Einladung erfolgt jedoch erst in der gleichen Woche in der der Test stattfindet!

Hat die Abiturnote dieses Jahr nicht zur Einladung zum HAM-Nat gereicht, sollte man als letzte Möglichkeit die Studienplatzklage in Betracht ziehen, um sich doch noch den entsprechenden Studienplatz im Bereich Medizin zu sichern. Nutze den alternativen Weg zur Hochschulzulassung und lass dich von unserer erfahrenen Rechtsanwältin, die auf Hochschulrecht und Studienplatzklagen spezialisiert ist, beraten!

Show Comments

Comments are closed.